13.08.09

Lanrue zieht weg aus Fresenhagen

Doch der nächste "Psycho" lässt nicht lange auf sich warten.
Die Reiser Erben machen Front gegen die gemeinsamen Aktivitäten der Ton Steine Scherben Musiker. Die Scherben "... sind auf dem Hof nicht erwünscht..." wird ihnen mitgeteilt. Privat anberaumte treffen in Lanrue´s Wohnung werden ihnen von den Möbius Brüdern untersagt, den Musikern wird Hausverbot erteilt.
Vermittlung und Gesprächsangebote lehnen die Reiser Erben ab.

In Fresenhagen ist es nicht mehr auszuhalten. R.P.S. Lanrue zieht aus Fresenhagen aus und geht nach Berlin.

11.08.09

R.P.S. Lanrue zurück in Fresenhagen

Das Haus von R.P.S. Lanrue in Portugal brennt bis auf die Grundmauern nieder. Er wohnt noch einige Zeit in seinem provisorischen Bauwagen in Portugal kommt dann aber nach Deutschland und zieht in Fresenhagen ein, in seinen alten Wohntrakt aus Scherben Zeiten.

Das läßt wieder neue Hoffnung aufkeimen. Mit Lanrue kommt eine andere Stimmung nach Fresenhagen, es zieht neues Leben in den Hof ein, alte Freunde kommen zu Besuch, die Scherben Musiker sind zu Gast, tiefe Gräben werden zugeschüttet und begrünt, es werden neue Pläne gemacht. Gemeinsam wollend die Scherben ihre Platten wieder vertreiben, Auftritte sind im Gespräch.

Die Reiser Erben und die Sau Billig

Die Media Markt Kette startet eine neue Werbekampagne und wirbt mit dem Slogan "Saubillig". Sie benutzt dafür, mit der Genehmigung der Reiser Erben, die "König von Deutschland" Melodie von Rio Reiser.

Die Fans nehmen an, dass die Scherben die Genehmigung für die Werbung gegeben haben. Auf den Konzerten der Scherben empören sie sich lautstark, und attackieren die Musiker. Marius del Mestres Sohn wird beim Konzert am 01. Mai auf dem Oranienplatz in Berlin von eine Bierflasche am Kopf getroffen. Andere kommen mit einem blauen Auge und viel Diskussion davon.

Die Scherben Musiker waren zwar gegen die Genehmigung der Reiser Erben aber sie konnten die Verwendung der Musik nicht verhindern.
Um sich deutlich von den Aktivitäten der Rio Reiser Erben zu distanzieren, reagieren die Scherben Musiker mit dem folgenden Clip:
Dem Comic mit der Sau Billig.

video

Video König von Deutschland

- Click here for more free videos

Das Konzept der Scherben für Fresenhagen

In der Zwischenzeit entwickeln die Scherben Musiker ein umfassendes Konzept für den Betrieb und den Unterhalt von Fresenhagen. Unter Einbeziehung ihres großen Netzwerks aus Künstlern, Freunden, Aktivisten, Geldgebern und Weggefährten wollen sie Fresenhagen pachten, betreiben und der Idee der Kulturstätte ein neues Fundament geben.

Alle Vorschläge der Scherben den Hof zu pachten, zu betreiben und zu entwickeln werden von den Reiser Erben kategorisch abgelehnt. Versuche sachlicher Auseinandersetzung mit den Reiser Erben sind vergeblich. Diskussionsversuche der Scherben im Rahmen der Rio Reiser e.V. Mitgliederversammlungen enden in wüsten Beschimpfungen der Reiser Erben gegen die Scherben.

Ton Steine Scherben Gründungsmitglied Kai Sichtermann trat Anfang 2009 aus Protest aus dem Rio Reiser e.V. aus nachdem er und die Scherben auf der Vereinssitzung in Fresenhagen von Gerd Möbius als "hier unerwünscht" bezeichnet wurde.

10.08.09

Die nächsten Verwalter

Nach der kurzen Ponyhof Episode finden die Reiser Erben wieder einmal zwei neue Verwalter für Fresenhagen.

09.08.09

Der Ponyhof

Die Zeit von Fresenhagen als Ponyhof weilte nur kurz.
Die Ponyhofbetreiberin freundete sich mit den Scherben an, überwarf sich mit den Reiser Erben und wurde von ihnen, nach den üblichen verbalen Schlammschlachten, aus Fresenhagen verwiesen. Sie zog nach kurzer Zeit wieder aus.
Der Ponyhof war Geschichte.

Die Eskalation

Die Situation eskaliert in einem Ereignis, dass ein interessantes Bild auf die Reiser Erben wirft.
2006 sind die Scherben Musiker mit der Scherben Family auf Tour.
In dieser Zeit beraumt Gert Möbius einen Besichtigungstermin mit einer neuen, von ihm favorisierten, Verwalterin in Fresenhagen an. Wohlwissend, dass Marius del Mestre zu dieser Zeit mit der Band auf Tour ist und nicht in seiner Wohnung in Fresenhagen.
Aus Ermangelung eines Schlüssels für den Zugang zu Marius del Mestres Wohnung wird diese, zum Zwecke der Besichtigung mit der vermeintlich neuen Verwalterin
kurzerhand gewaltsam geöffnet. Ein Fenster wird eingedrückt, die Türen von innen geöffnet und die Reiser Erben können mit ihrer Besucherin
in aller Ruhe die Wohnung von Marius del Mestre "besichtigen".

In seinem Blog schrieb Marius del Mestre damals: ... jemand hat offenbar eine der scheiben ziemlich grob aus dem rahmen montiert, dann die fensterhaken geöffnet und ist über meinen schreibtisch schlangenmenschmässig in die wohnung eingestiegen. geklaut wurde, soweit ich das bis jetzt überblicken kann, nix – aber ich bin ein bisschen müde von der tour und hab nicht so richtig die nerven ne totalinventur zu machen. das seltsame an der ganzen sache ist, dass der oder die einbrecher das fenster hinterher, wenn auch total amateurhaft, wieder eingebaut haben. Zugemacht haben sie es allerdings nicht, so dass jederzeit jemand wieder hätte hindurchklettern können. und es ist auch völlig undicht und blöderweise zieht es jetzt wie hechtsuppe. alles in allem sehr mysteriös.
es ist ein ekliges gefühl, sich vorzustellen, dass irgend ein fremder in der wohnung war, weil man sich ständig überlegt, wo derjenige vielleicht diskret rumgewühlt hat und weil man sich auch nicht mehr so richtig sicher fühlt. jedenfalls blieb mir ja nun nix anderes übrig, als die polizei zu rufen. das ist, wenn man übermüdet und angetrunken von einer tour nach hause kommt, ne aktion, die man ungefähr so dringend braucht, wie drei pickel am arsch - nämlich gar nicht. dazu kommt, dass ich jemand bin, der sehr sehr ungern die polizei ruft. schon erst recht nach fresenhagen...

(der vollständige Blog auf http://www.scherbenfamily.de/index_blog.htm)

Nachdem sich herausstellt, dass die Reiser Erben die vermeintlichen Einbrecher in Marius del Mestres Wohnung waren zieht er seine Anzeige zurück und versucht in Diskussionen mit Gert Möbius eine Lösung für die desolate Situation zu finden.
Alles Reden hilf nichts, die Reiser Erben kündigen Marius del Mestre und er muss aus Fresenhagen ausziehen.

Fresenhagen wird zum Ponyhof.